AESCULAP Schermaschine GT-104/Favorita II ohne Scherkopf

Artikel-Nr. 28104

Variante auswählen
AESCULAP Schermaschine GT-104/Favorita II ohne Scherkopf
AESCULAP Schermaschine GT-104/Favorita II ohne Scherkopf
AESCULAP Fav II mit ScherkopfFavorita II ohne Scherkopf
AESCULAP Favorita II Favorita II ohne Scherkopf
AESCULAP Schermaschine GT-104/Favorita II ohne Scherkopf
Preis inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Auf Lager,

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
276,47 €
+
-

Artikel weiterempfehlen

Technische Daten und Zubehör

Technische Daten:

- verschleißfester Metallschwinghebel
- nahezu vibrationsfreier Betrieb
- kraftvoller, kugelgelagerter Motor
- funkentstört, gemäß EG Richtlinie 89/336 EWG
- 2300 Hübe pro Minute

Zubehör:
- 1 Aesculap Ölflasche
- stabiler Kunststoffkoffer

Kurzbeschreibung

Der Klassiker und Allrounder unter den Profi-Tierschneidemaschinen
Laufruhig und kraftvoll, robust und zuverlässig, für den täglichen Dauereinsatz entwickelt. Der Griff ist strukturiert und ergonomisch geformt.
Gut abgestimmtes Ventilationssystem und leicht zu reinigender Luftfilter schützen vor Überhitzung und gewähren eine lange Lebensdauer.
Gleichbleibend gute Schnittergebnisse z.B. durch verschleißfesten Metallschwinghebel
Nahezu vibrationsfreier Betrieb und ermüdungsfreies Arbeiten durch ergonomisch geformtes Gehäuse aus unzerbrechlichem Spezialkunststoff
Kraftvoller, kugelgelagerter Motor; nur geringe Wärmeentwicklung bei Dauerbetrieb 

 

Pflegehinweis

Die Scherköpfe der Aesculap Favorita II werden aus einem sehr harten Spezialstahl mit einem hohen Kohlenstoffgehalt hergestellt. Dieser besondere Stahl ist für schneidende Artikel geeignet und gewährt eine hohe Schnitthaltigkeit.  Die Voraussetzung für einen Scherkopf der perfekt schneidet, ist ein optimaler Schliff und die richtige Einstellung des Plattendrucks mittels der Regulierschraube. Durch das Entfernen der Regulierschraube lassen sich die Blattfeder und obere Schneideplatte leicht abnehmen.

Tipps zur Handhabung

- Regelmäßig ölen. So kann man das Heißlaufen des Scherblattes, was zur Schädigung der Maschine führt, verhindern.
- Den Scherkopf in Abständen von einigen Tagen auseinander nehmen und mit einem weichen Pinsel oder Lappen reinigen. Die Zahnlücken sollten dabei auch berücksichtigt werden.
- Nach dem Reinigen den Kopf ölen.
- Es dürfen sich keine Haare zwischen den Schneidplatten befinden, sonst kann der Scherkopf nicht sauber schneiden.
- Die Regulierschraube darf nur so stark angezogen werden, dass sich die obere Scherkopfplatte mit mittlerem Druck von der Seite mit der Hand hin- und her bewegen lässt.